16. 11. 2018
Menschen & Vielfalt Energie & Verkehr

Die Verbesserung des ÖPNV im ländlichen Raum ist ein Ziel der Europaregion Donau-Moldau (EDM). Deshalb hat der Trägerverein der Europaregion nun eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf den Weg gebracht, der die Situation des Nahverkehrs verbessern soll. Die Entscheidung bei der Jahresversammlung des Trägervereins fiel einstimmig aus. Mit im Boot sind auch die Bayerwald Landkreise.

Für das ÖPNV-Projekt ist zunächst eine neue Personalstelle vorgesehen, die beim Trägerverein angesiedelt ist. Das Projekt soll drei Jahre lang laufen und wird vom Staatsministerium für Finanzen und für Heimat mit einer Förderquote von 90 Prozent unterstützt. Ziel soll die Förderung der Verkehrsangeboten, insbesondere des ÖPNV und des Schienenverkehrs in der Grenzregion sein. Dazu soll besonders an den geografischen und organisatorischen Schnittstellen, bezogen auf Landkreisgrenzen sowie grenzüberschreitend zu Tschechien, ein Augenmerk gelegt werden.
Als Aufgabe ist zunächst vorgesehen, eine Bestandsausnahme aller bisher vorhandenen Studien, Initiativen und Projekte zu machen. Zu allen involvierten lokalen und regionalen Akteuren dies- und jenseits der Grenze soll ein Netzwerk geknüpft werden. Zudem soll ein Abstimmungsprozess zwischen den verschiedenen Akteuren angestoßen werden. Gemeinsame Positionen der Grenzregion Niederbayern-Südböhmen-Pilsen sollen erarbeitet und neue Projektinitiativen gestartet werden. Ziel ist auch ein überregionaler Know-How-Transer nach Niederbayern.
Der Vorsitzende des Trägervereins Dr. Olaf Heinrich begrüßt dieses Projekt ebenso wie die Landräte aus Freyung-Grafenau, Passau, Regen und Deggendorf. Diese stimmten ebenso wie die restlichen Mitglieder des Trägervereins für diese Initiative. „Der Ausbau des ÖPNV war immer schon mein großes Ziel im Landkreis Freyung-Grafenau. Durch die neu geschaffene Stelle und das angestoßene Projekt kommen wir hoffentlich einen Schritt weiter, und zwar gemeinsam mit unseren tschechischen Nachbarn", hofft Landrat Sebastian Gruber.

Im Bild: Freuen sich über das Projekt eines grenzüberschreitenden ÖPNVs: Von links Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Freyung-Grafenaus Landrat Sebastian Gruber, Regens Landrätin Rita Röhrl, Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Passaus Landrat Franz Meyer, Deggendorfs stellvertretender Landrat Roman Fischer, Passaus zweiter Bürgermeister Urban Mangold, Deggendorfs Bürgermeister Günther Pammer und EDM-Geschäftsführer Kaspar Sammer.


Text und Foto: Melanie Bäumel-Schachtner

 


Zurück
Mapa
Sommerjob in der EDM

Sommerjob in der EDM

Sammeln Sie Erfahrungen

Archiv
Ikona

Unsere Projekte

28 traditionelle Rezepte

28 traditionelle Rezepte

Kochen mit der Europaregion Donau-Moldau

Fachkonferenz der Europaregion

Fachkonferenz der Europaregion

Im Rahmen der Veranstaltung Südböhmen zu Gast in Linz

Jubiläum 30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs

Jubiläum 30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs

Aktivitäten in der Europaregion

28 schönste Rundwanderungen

28 schönste Rundwanderungen

Wanderausflüge durch die Europaregion

Fotowettbewerb 2019

Fotowettbewerb 2019

Fotografieren und senden Sie Ihren schönsten Ort

28 schönste Tagestouren

28 schönste Tagestouren

Mit dem Fahrrad durch die Europaregion

Wir kochen gut

Wir kochen gut

Geschmack der Europaregion

Hochschulführer

Hochschulführer

Ein Hochschulleitfaden für die Europaregion

Sommerjobs in der EDM

Sommerjobs in der EDM

Sammeln Sie Erfahrungen

Donau-Moldau-Zeitung

Donau-Moldau-Zeitung

Nachrichten aus der Europaregion