06. 10. 2020
Tourismus Menschen & Vielfalt

Interview mit der Hauptprojektmanagerin der Südböhmischen Tourismuszentrale Ing. Eva Borsányi über das internationale Projekt Goldsteig.

Tourismus in der südböhmischen Region steht im Obhut der Südböhmischen Tourismuszentrale, die unter anderem verschiedene grenzüberschreitende Projekte mit dem Schwerpunkt Tourismus umsetzt.  

 

Was verbirgt sich unter dem Projektnamen Goldsteig? 
Das Projekt „Zlatá stezka" (dt. Goldsteig) mit dem Untertitel „Das Wanderwegenetz auf dem Grünen Dach Europas" ist ein Projekt im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Tschechische Republik - Freistaat Bayern, das von drei Partnern aus drei Regionen umgesetzt wird. In Südböhmen sind es wir als Südböhmische Tourismuszentrale, der zweite tschechische Partner ist die Pilsner Region und in Bayern der Tourismusverband Ostbayern mit Sitz in Regensburg. Der Goldsteig ist ein Fernwanderweg, der in Böhmen an das gleichnamige Netz „Goldsteig" in Ostbayern anknüpft, mit dem er mit grenzüberschreitenden Wanderwegen vernetzt ist.

Wie lange haben Sie sich auf das Projekt vorbereitet? War es schwierig? Wurden Sie mit Hindernissen konfrontiert?
Die Vorbereitung und Umsetzung des Projektes dauerten mehr als drei Jahre. Das Schwierigste war auszudenken, wo der Goldsteig im Gelände führen sollte. Das ist uns auch dank einer ausgezeichneten Zusammenarbeit mit dem Klub der tschechischen Touristen sowie dank der Mitarbeiter der Regionalagenturen in Südböhmen und der Pilsner Region gelungen, die die ganze geplante Trasse persönlich durchwandert haben. Auf den Workshops in den Orten der geplanten Trasse haben wir dann unser Vorhaben erklärt, dass es um keine Erneuerung der historischen Goldsteige geht. Unser Projekt knüpft selbstverständlich an die historischen Goldsteige an, aber vernetzt auch weitere historische Handelswege, wie z. B. den Gunthersteig oder die Goldene Steig.

Wo führt der Goldsteig überhaupt? Und wie ist er markiert?

Die Haupttrasse des Goldsteigs tritt nach Böhmen am Grenzübergang České Žleby/Bischofsreut und führt auf dem historischen Goldsteig durch das Gebiet des Nationalparks Böhmerwald über Volary, Prachatice und Vimperk nach Kašperské Hory, wo sie die Pilsner Region betritt. Dort geht sie weiter über Hartmanice, Nýrsko, Domažlice, Tachov nach Chodová Planá. Die sog. Verbindungstrassen, die es insgesamt zehn gibt und durch die malerische Landschaft des Böhmerwaldes und den böhmischen Teil des Oberpfälzer Waldes in den Bayerischen Wald und den bayerischen Teil des Oberpfälzer Waldes führen, vernetzen die Haupttrasse mit dem bayerischen Goldsteig. Bei uns in Südböhmen haben wir noch zwei sog. Zuführungstrassen, dank derer Sie zum Goldsteig aus České Budějovice und Strakonice kommen können. Die Trassen führen auf den markierten Wegen des Klubs der tschechischen Touristen und sind mit dem Goldsteig-Logo in Form des orangenartigen Buchstaben „S" für die Haupttrasse und des blauen Buchstaben „S" für die Verbindungs- und Zuführungstrassen bezeichnet. Neben der Markierung finden Sie am Goldsteig auch Informationstafeln und Rastplätze.

Wie lang ist der Goldsteig und wie lange es dauert ihn zu bewandern? 
Die Haupttrasse des böhmischen Goldsteigs misst 289 Kilometer, die ganze Trassenlänge in Südböhmen und in der Pilsner Region 631 km. Bei uns in Südböhmen ist es etwa die Hälfte. Das ganze Netz einschließlich des bayerischen Goldsteigs misst mehr als 2 000 km. Man kann hier also ein schönes verlängertes Wochenende, aber auch 14 Tage verbringen. Je nach dem, wieviel Zeit man hat und wie man sich fühlt.

Gibt es eine Wanderkarte oder einen Wanderführer, der uns mit dem Goldsteig vertraut macht?

Im Rahmen des Projektes entstand eine Sammlung von gedruckten Unterlagen, die aus einer übersichtlichen Goldsteig-Karte, dem Etappenführer in Böhmen und Bayern besteht, und die einzelnen Trassen haben auch ihre ausführlichen Karten. Sie finden dort selbstverständlich auch Informationen über die Natur- und Kulturbesonderheiten auf der Trasse. Den Touristen steht auch eine Webseite des Goldsteigs www.zlatoustezkou.cz zur Verfügung, auf der sie sämtliche Informationen über das Projekt und die einzelnen Trassen einschließlich des Kartenportals finden. Diese Webseite knüpft an die Webseite der bayerischen Projektpartner www.goldsteig-wandern.de an.

Interview in woller Länge entnehmen Sie hier.


Zurück
Mapa
Sommerjob in der EDM

Sommerjob in der EDM

Sammeln Sie Erfahrungen

Archiv
Ikona

Entdecke die Europaregion

Reisen in Europa

Reisen in Europa

Aktuelle Reisebestimmungen innerhalb der Europaregion Donau-Moldau

Hochschulführer

Hochschulführer

Ein Hochschulleitfaden für die Europaregion

Best Practice Projekte

Best Practice Projekte

Aus dem Hochschulbereich

Sommerjobs in der EDM

Sommerjobs in der EDM

Sammeln Sie Erfahrungen

Netzwerke für start ups und aktuelle online Angebote

Netzwerke für start ups und aktuelle online Angebote

Inforeihe

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

Virtuelle Reise zu den Sehenswürdigkeiten

Tipps zu Museen und Galerien

Tipps zu Museen und Galerien

Vielfältiges Angebot

28 schönste Tagestouren

28 schönste Tagestouren

Mit dem Fahrrad durch die EDM

28 schönste Rundwanderungen

28 schönste Rundwanderungen

Wanderausflüge mit dem Rucksack

28 traditionelle Rezepte

28 traditionelle Rezepte

Kochen mit der Europaregion

Wir kochen gut

Wir kochen gut

Geschmack der Europaregion

Zweisprachigkeit in der EDM

Zweisprachigkeit in der EDM

Unseres Angebot

Förderprogramme

Förderprogramme

Angebot aus der EDM